Die Erschaffung der Gestirne

Die Erschaffung der Gestirne

"Ein Teil des Avestas"

Ormuzd ließ Licht werden zwischen Himmel und Erde; er ließ Fixsterne werden und solche, die in Bahnen laufen, den Mond und die Sonne, wie gesagt ist: „Er schuf anfangs den Himmel.“ Die sichtbaren Fixsterne ordneten sich in zwölf Gestirne, sowie in ebenso viele Stammmütter (1) , deren Namen sind:

Lamm, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Ähre, Waage, Skorpion, Bogen, Steinbock, Schöpfeimer und Fische. Diese Konstellationen sind in 28 Khordehs (2) männlichen Geschlechts eingeteilt und sie heißen: Pesch, Parviz, Peruez, Pehe, Aveser, Beschen, Rekhad, Tarehe, Avre, Nehn, Meian, Avdem, Maschahe, Sapner (oder Sapur), Hosro, Srob, Nor, Guel, Grefsche, Vareand, Gao, Goi, Moro, Bonde, Kehtser, Veht, Me’ian und Keht.

Alle diese Gestirne wurden anfangs geschaffen, um in der Welt immerfort Stand zu halten, damit, wenn der Feind sich rüstet, wenn Peetiare selbst zu schaden beabsichtigt, durch ihren Beistand die Geschöpfe von ihren Übeltätern gerettet werden.

Diese Sterne, wie viele Kämpfer haben sie nicht, die zum Krieg mit den Naturfeinden bereit sind! 26.404 Kämpfer sind zum Dienst jedes großen Gestirns geschaffen. Zusätzlich hat Ormuzd an den vier Himmelsenden vier Wachen gestellt, um Acht zu geben auf die Fixsterne. Sie müssen über die Heerscharen der Himmelssterne wachen. Einer steht da, wie ein Wächter seines Kreises, ein anderer dort. Er hat sie auf verschiedene Posten gestellt, wie Wächter über verschiedene Kreise und Himmelsregionen, und das durch seine Eigenkraft und Eigenmacht, er, dieser Schöpfer der Sternenheere, wie gesagt ist: „Taschter schützt den Osten; Satevis bewacht den Westen; Venant den Süden und über den Norden wacht Haftorang.“

Meschgah ist ein großer Stern in der Mitte des Himmels. Naht der Feind mit einem Heer heran, so deckt dieser große Stern, Rapitan, den Süden. Lobsingt Ormuzd deshalb mit den Amschaspands um den Gah Rapitan mit himmlischem Izeschne. Izeschne gibt jedem Kraft, Peetiare zu schlagen. Notwendig ist dieser Dienst.

Zur gleichen Zeit führte die allwissende und vortreff lichste Weisheit (Intelligenz) den Menschen Feruers zu und sprach: „Welch ein Gewinn für euch, Körper in der Welt zu beleben! Seid daher für den Kampf gegen die Darudjs bereit, macht, dass die Darudjs schwinden. Am Ende sollt ihr in den ersten Zustand zurückkehren. Seligkeit sollt Ihr gewinnen, Unsterblichkeit ohne Alterung, ohne Übel. Meine Fittiche sollen euch gegen Feinde decken.“ Darauf kam der Feruer des Menschen, durch den Geist des Allwissenden gegen Ahrimans Darudjs geschützt, in die Welt und wurde sichtbar. Am Ende der Zeit wird er vor dem Feind Peetiare errettet werden und wieder das ursprüngliche Glück genießen, wenn die Toten durch alle Ewigkeiten der Wesendauer neu leben.

 

-------------------------

1- Die immer scheinenden Sterne bekamen als Mütter ihre Plätze (Tierkreiszeichen), zwölf an der Zahl.

2- Khordehs – die 28 Konstellationen der 12 Tierkreiszeichen; Die Perser wie die Chinesen, zählen seit ihrem Ursprung 18 Konstellationen.

 

Ulrich Hannemann (Hrsg.), Das Zend-Avesta

 

 

Zusätzliche Informationen